Runddusche

Bei der Planung des Traumbades ist die Dusche sicher eine der wichtigsten Entscheidungen die getroffen werden müssen. Duschen sind nicht nur praktisch, wenn es um die Körperhygiene geht, sie entwickelten sich in den letzten Jahren zu wahren Wellnessoasen. Duschköpfe, die an den Regen im tropischen Dschungel erinnern werden ebenso gern eingebaut wie spezielle Lichteffekte, die eine entspannte Atmosphäre schaffen. Die Gestaltung und Planung eines schönen Bades muss allerdings nicht von der Größe abhängen, auch in kleinen Bädern lassen sich Orte der Entspannung und Ruhe kreieren. Rundduschen sind dabei eine perfekte Lösung, denn sie finden in jeder Ecke des Badezimmers Platz. Sie sollten bei der Planung jeden möglichen Raum ausnutzen, um so noch mehr Bewegungsfreiheit zu erzielen. Es ist dabei ganz gleich, ob Sie mit einer barrierefreien Dusche oder mit einem Duschbecken liebäugeln, denn Rundduschen in jeglichen Varianten sorgen für ein elegantes Ambiente. In Puncto Design werden Ihnen keine Grenzen gesetzt. Die unterschiedlichen Hersteller übertreffen sich immer wieder mit formschönen Designs und edlen Modellen. Funktionalität sowie Komfort werden bei Rundduschen besonders groß geschrieben. Informieren Sie sich jetzt über Ihre perfekte Runddusche – einen kleinen Überblick können Sie sich bereits im weiteren Verlauf verschaffen.

 

Runddusche – Merkmale und Vorteile

Die Vorteile einer Runddusche sind leicht aufzuführen, denn zum einen passt sie sich jeder Größe des Badezimmers an und ist somit auch für kleine Bäder bestens geeignet. Zum anderen können Sie zusätzlichen Platz erzielen, da es sich um eine Eckdusche handelt. Es wird also kein freier Raum verschwendet. Darüberhinaus gibt es zahlreiche Modelle und Designvarianten, sodass Sie mit Sicherheit eine passende Runddusche ganz nach Ihren Vorstellungen finden werden. Diese Art der Dusche ist nicht nur funktional, sie ist definitiv im Vergleich zu quadratischen oder rechteckigen Modellen deutlich platzsparender. Selbstverständlich können Sie zwischen verschiedenen Größen wählen und so eine optimal auf Ihr Bad zugeschnittene Runddusche installieren lassen. Lassen Sie sich aufgrund der verschiedenen Maßeinheiten und der Ermittlung des Radius von einem Fachmann beraten.

Neben der Größe ist selbstverständlich auch der Einstieg in die Dusche von wichtiger Bedeutung. Auf dem Markt gibt es eine große Bandbreite in Bezug auf die Wannentiefe, der Materialien und der Modelle. Natürlich besteht auch bei einer Runddusche die Möglichkeit, eine ebenerdige Variante einbauen zulassen. Die Becken sind so konzipiert, dass sie über ein optimales Ablaufvolumen verfügen. Für mehr Sicherheit im Bad kann optional eine Anti-Rutsch-Beschichtung integriert werden. In Puncto Sicherheit spielt auch die Einstiegshöhe eine entscheidende Rolle. Diese sollte nur so hoch sein, dass Sie ohne Schwierigkeiten einsteigen können. Eine bodenebene Duschkabine ohne Becken ist bei einer Runddusche ebenso denkbar wie eine mit Duschbecken. Die komfortabelste Variante ist sicher eine ebenerdige Dusche. Diese ist eine ideale Investition für die Zukunft und kann auch mit einem Handicap (z.B. ein gebrochenes Bein) problemlos bestiegen werden. Mit einer barrierefreien Runddusche liegen Sie nicht nur was die Optik angeht voll im Trend, sondern Sie können zusätzlich ohne diese Stolperfalle das Verletzungsrisiko in Ihrem Badezimmer minimieren.

Bei der Entscheidung für eine Runddusche haben Sie zudem die Wahl zwischen unterschiedlichen Türelementen. Ihre Entscheidung können Sie zwischen Schiebe-, Pendel-, oder Drehtüren treffen. Schiebetüren lassen sich im Gegensatz zu den anderen Varianten von innen leichter schließen. Pendel- sowie Falttüren sind besonders vorteilhaft, wenn Sie viel Platz beim Ein- und Aussteigen bevorzugen. Sie sind aufgrund der Konstruktion platzsparender, da sie nach dem Duschen zusammengefaltet werden können und nicht als geschlossene Kabine im Weg stehen. Für welche Runddusche Sie sich am Ende entscheiden bleibt ganz Ihnen und Ihrem Geschmack überlassen. Eines ist jedoch sicher, Ihr neues Bad wird zu einem individuellen Highlight!

 

Runddusche als Komplettset oder Maßanfertigung

Sobald Sie sich für eine Runddusche entschieden haben, kann es an die Planung des Einbaus gehen. Im Regelfall erhalten Sie zwei verschiedene Varianten, denn zum einen können Sie ein Komplettset kaufen und installieren lassen und zum anderen können Sie sich eine Runddusche maßschneidern lassen. Beide Möglichkeiten können ein entspanntes Wellnessambiente in Ihrem Badezimmer schaffen.

Komplettduschen haben den Vorteil, dass Sie sich direkt einen Überblick verschaffen können, wie das Ergebnis schlussendlich aussehen wird. Die Sets bestehen aus allen wichtigen Einzelteilen, die nur noch zusammen gebaut und angebracht werden müssen. Sollten Sie ein Hobby-Handwerker sein und sich diesen Schritt nicht zutrauen, dann holen Sie sich professionelle Unterstützung ins Haus.

Rundduschen nach Maß können wiederum individuell zusammengestellt werden. Sie können Ihren Geschmack entscheiden lassen und zwischen den einzelnen Komponenten wählen. Gestalten Sie das Duschbecken, die Armaturen, die Kabinenteile sowie weiteres Zubehör ganz nach ihren persönlichen Vorstellungen. So wird Ihre Runddusche zu einem absoluten Unikat und das Badezimmer zu einem besonderen Blickfang in Ihrem Haus. Setzen Sie dabei auf ein modernes Design. Im Trend liegen derzeit Modelle mit geschwungenen Scheiben und gradlinigen Fliesen im Hintergrund. Die schönen Rundungen der Runddusche lockern das Badezimmer auf und sorgen für ein elegantes Flair. Gestalten Sie Ihre individuelle Runddusche so, dass Sie sich in Ihrem Badezimmer rundum wohlfühlen. Dabei ist es ganz gleich ob Sie bei den Türen auf Echtglas oder mattierten Kunststoff setzen. Chromveredelte Rahmen sowie fast schwerelos wirkende Modelle, die ganz ohne Rahmen auskommen, wirken besonders edel und luxuriös. Sie haben die Qual der Wahl – mit einer Runddusche wird allerdings jedes Badezimmer zu einem Traumbad!