Startseite | Badmöbel und Accessoires | Wäschekorb, Badhocker & Co.
© photographyfirm / Fotolia.com
© photographyfirm / Fotolia.com

Wäschekorb, Badhocker & Co.

« Kleine Möbel – großer Nutzen »

Das Bad wird beim Einrichten einer Wohnung oftmals etwas vernachlässigt. Häufig beschränkt sich das Interieur dort auf das Nötigste und nicht selten wirken Badmöbel so, als seien sie eher nach dem Zufallsprinzip zu einem Einrichtungsensemble zusammengestellt worden. Dabei lohnt es sich gerade hier, ein wenig mehr Zeit und Ideen zu investieren. Schließlich kann ein stilvoll eingerichtetes Badezimmer mit angenehmer Atmosphäre eine kleine, private Wellness-Oase sein, in der man sich gern aufhält und entspannen kann. Dafür braucht es nicht unbedingt ein aus einem Guss gestaltetes Designerbad, denn der Aufwand für eine optisch ansprechende und zudem auch noch praktische Badezimmereinrichtung ist durchaus überschaubar. Schon durch einige wenige Kleinmöbel und Accessoires lassen sich in den meisten Bädern schon beträchtliche Verbesserungen erreichen.

villeroy-boch-rollhocker-vivia-b056-420x540x500-mm-santana-oakPraktisch und schön – kein Widerspruch

Die wichtigste Herausforderung bei der Einrichtung eines Badezimmers besteht sicherlich darin, praktische Erfordernisse und ästhetische Ansprüche miteinander in Einklang zu bringen. Das ist nicht immer einfach, denn im Unterschied zu den meisten anderen Räumen einer Wohnung muss sich die Einrichtung des Bades in stärkerem Maß den vorhandenen Gegebenheiten – beispielsweise den darin befindlichen Sanitärinstallationen – unterordnen.

Dies gilt zumindest dann, wenn das Einrichten des Badezimmers nicht mit größeren Baumaßnahmen verbunden werden soll. pro-med-serie-400-badhocker-weissHäufig ist zudem der Platz relativ knapp bemessen, insbesondere in Altbauwohnungen, die ursprünglich nicht über ein Badezimmer verfügten und bei denen dieses erst später eingebaut worden ist. Hierfür wurden oft Teile vom Flur oder von der Küche abgetrennt oder ehemalige Speisekammern umgebaut, sodass die Platzverhältnisse von vornherein relativ beengt waren. Doch gleichzeitig gibt es eine Menge Dinge, die typischerweise im Bad aufbewahrt werden und für die auch der entsprechende Stauraum geschaffen werden muss.

Das beginnt mit den persönlichen Kosmetik- und Pflegeutensilien, die bei der Morgen- und Abendtoilette möglichst in Reichweite bereitstehen oder liegen sollen, und reicht über verschiedene Kosmetika, Handtücher, Waschlappen und Badeschwämme bis hin zu Reinigungsmitteln und -werkzeugen für die Badreinigung. Praktische Lösungen sind daher gefragt, werden aber viel zu häufig ohne Rücksicht auf ästhetische Aspekte umgesetzt.

emco-asis-prestige-unterputz-lichtspiegelschrank-breite-1015-cm-hoehe-665-cm-tiefe-174-cm

Praktisch und schön sind jedoch zwei Eigenschaften, die keineswegs im Widerspruch zueinander stehen müssen. Letztlich geht es immer darum, den vorhandenen Platz möglichst optimal zu nutzen und dennoch so einzurichten, dass eine angenehme Atmosphäre herrscht.

Passende Badmöbel bieten Flexibilität und Stauraum

Sofern ausreichend Platz dafür vorhanden ist, können im Badezimmer Schränke oder Regale untergebracht werden, die sich entweder an der Wand anbringen oder an einer passenden Stelle aufstellen lassen. Reicht der Platz für solche größeren Badmöbel nicht aus, können verschiedene Kleinmöbel dennoch einigen Stauraum bieten und dem Bad insgesamt eine wohnlichere Atmosphäre verleihen. Beliebte Kleinmöbel für das Bad sind beispielsweise ein Badhocker oder ein Wäschekorb. Beide bieten den Vorzug, dass sie nicht fest installiert werden müssen und insofern je nach Bedarf an der gewünschten Stelle platziert oder auch – beispielsweise zu Reinigungszwecken – mit einem Griff komplett entfernt werden können.

koh-i-noor-eco-pelle-2462-waeschekorb-mit-innensack-dunkelbraun-43x26x48-cm koh-i-noor-eco-pelle-2462-waeschekorb-mit-innensack-cremefarben-43x26x48-cm koh-i-noor-eco-pelle-2462-waeschekorb-mit-innensack-orange-43x26x48-cm koh-i-noor-eco-pelle-2462-waeschekorb-mit-innensack-rot-43x26x48-cm

Ein Wäschekorb ist besonders praktisch, um darin Schmutzwäsche zu sammeln, bis diese zum Waschen in die Waschmaschine gegeben wird. Er kann jedoch auch dazu dienen, einen gewissen Vorrat an Hand- und Badetüchern oder ähnliche Dinge darin aufzubewahren. Die Auswahl an Materialien und Formen ist breit gefächert. Wer sich gern mit natürlichen Materialien umgibt, wird möglicherweise einen „echten“, aus Rohr geflochtenen Wäschekorb bevorzugen. Wer kräftige Farben liebt, kann dagegen zu einem der zahlreichen Modelle aus Kunststoff greifen. Materialien wie Edelstahl lassen den Wäschekorb zum dekorativen Designobjekt werden und machen ihn zum Blickfang in einem stilvollen, modern eingerichteten Bad. Neben seiner eigentlichen Funktion bietet ein Wäschekorb in geschlossenem Zustand auch eine praktische Ablagefläche, beispielsweise für Kleidungsstücke oder Handtücher, die dort bereitgelegt werden können.

decor-walther-dw-60-badhocker-chrom-weiss-hoehe-45-cm fiora-silex-dusch-hocker-fuesse-edelstahl

Diese Funktion kann allerdings auch ein Badhocker übernehmen, der zudem für mehr Komfort sorgt. Er kann nicht nur zum Sitzen dienen, sondern auch als Beistelltischchen fungieren, um bei einem entspannenden Bad Dinge wie Lektüre, Knabbereien oder Getränke neben der Badewanne zu platzieren. Auch sind Badhocker in vielen verschiedenen Formen und Materialkombinationen erhältlich. Badhocker gibt es darüber hinaus für zahlreiche Duschen und Dampfduschen passend zum Design. Wer zu wenig Platz für einen herkömmlichen Badhocker hat, aber dennoch nicht auf eine Sitzgelegenheit im Bad verzichten möchte, kann sich auch für ein platzsparendes Klappmodell entscheiden, das sich direkt an der Wand befestigen lässt.

hoesch-badhocker-aus-wasserbestaendigem-teakholz-mit-pu-auflage decor-walther-dw-64-badhocker-chrom-sitz-weiss

Badhocker und Wäschekorb sind die typischen Kleinmöbel, die sich vom Aussehen früherer Tage verabschiedet haben und inzwischen zu einer wohnlichen Atmosphäre im Badezimmer beitragen.

Vom Handtuchhalter zum Waschtischunterschrank: weitere Ideen für praktische Kleinmöbel im Bad

Ein wichtiges Thema bei der Badeinrichtung ist die Unterbringung der Handtücher. Einfache Handtuchhaken sind zwar eine gängige Lösung, doch trocknen die Handtücher daran nicht optimal. Klappbare Handtuch- oder Wäscheständer, die beispielsweise über der Badewanne positioniert werden, ermöglichen zwar ein besseres Trocknen der Handtücher, sind aber ästhetisch oft unbefriedigend. Praktische und auch optisch ansprechende Varianten sind da als Handtuchhalter gestaltete Heizkörper, die inzwischen in vielen Bädern zu finden sind.

hsk-juke-design-badheizkoerper-planebene-vorderfront-mit-seitlichen-handtuchaussparungen

Um den vorhandenen Platz im Bad optimal verwerten zu können, bieten darüber hinaus viele Hersteller auch Badmöbel an, mit denen sich auch sehr kleine Nischen und Ecken nutzen lassen. Dazu gehören vor allem auch Spiegelschränke und Waschtischunterschränke, die in unzähligen Größen und Designvarianten erhältlich sind.

kermi-casteo-badheizkoerper-1535x30x600-mm kermi-credo-badheizkoerper-1094x35x621-mm kermi-tabeo-badheizkoerper-1197x101x600-mm

Damit lassen sich auch in kleinen Badezimmern Einrichtungsideen verwirklichen, die nicht nur einen praktischen Nutzen haben, sondern auch die Aufenthaltsqualität im Bad spürbar erhöhen.