Startseite | Badmöbel und Accessoires | Edle, puristische Badaccessoires von Zack
© arsdigital / Fotolia.com
© arsdigital / Fotolia.com

Edle, puristische Badaccessoires von Zack

« Für ein zeitloses Ambiente »

Neben der Standardeinrichtung wie Dusche, Badewanne, Waschbecken und Toilette wird das Badezimmer hinsichtlich Funktionalität, Komfort und Ambiente erst durch diverse Badaccessoires vollendet. Erinnert sei nur an Handtuchhalter und Seifenspender, auf deren helfende Hand niemand gern verzichten möchte. Doch auch der gestalterische Aspekt sollte nicht zu kurz kommen und so entwarf die Firma Zack für Liebhaber puristischer, dezenter und zeitloser Klassiker hochwertige Designlinien aus Edelstahl.

Eine Traditionsfirma, die sich selbst treu bleibt

Das europaweit tätige Unternehmen Zack setzt sich neben der deutschen Niederlassung in der Nähe von Hamburg aus Partnern in den Beneluxländern und Skandinavien zusammen. Inspirationen und Kundenwünsche vieler europäischer Nationen treffen aufeinander und lassen ein Produktsortiment entstehen, das zeitlos ist und durch seine puristische Gestaltung Anklang findet. Die minimalistische Philosophie der Designer trifft genau den Nerv der Zeit und beeindruckt auf diversen Fachmessen immer wieder aufs Neue. Neben Köln und Frankfurt ist Zack auch auf den Pariser und Mailänder Messen sowie im Britischen Birmingham zu finden.

So stilvoll wie die Produkte des Unternehmens präsentieren sich auch seine Messeauftritte. Die Stände entstanden in Zusammenarbeit mit der d´art Design Gruppe und wurden bereits mit dem Adam Award ausgezeichnet. Doch nicht nur die Fachauszeichnung, sondern auch die Kunden selbst spornen den seit 1985 bestehenden Design-Konzern immer aufs Neue an, sich selbst zu übertreffen und Klassiker von Morgen zu gestalten.

© sutichak / Fotolia.com
© sutichak / Fotolia.com

Purismus als Lifestyle

Schrille Farben, opulente Formen und extravagante, kurzlebige Trends wird der Kunde vergeblich suchen, denn die fast ausnahmslos grauen und weißen Farbnuancierungen werden von elegantem Glas und glänzendem oder mattem Edelstahl zu einer dezenten Einheit zusammengefügt. Es gibt nicht nur viel interessantes und nützliches Wohnzubehör zu entdecken, sondern auch diverse Badaccessoires, die das heimische Badezimmer wohnlich und behaglich einrichten. Die vollständige Reduktion auf klare Formen und der Verzicht auf verspielte Schnörkel erfordern Courage und hochwertig verarbeitete Materialien, denn Fehler in der Herstellung oder Unstimmigkeiten im Design wären bei den eleganten Produkten unverzeihbar. Diese Verantwortung nimmt Zack als tägliche Herausforderung an.

Edelstahl – das Material der Wahl

Zack setzt bei seinen Produkten hauptsächlich auf die hervorragenden Materialeigenschaften und die hochwertige Optik von Edelstahl. Dieser wird in einem aufwendigen Verfahren aus Eisen gefertigt und dann mit Metallen veredelt. Abhängig von den Zusätzen entstehen unterschiedliche Edelstahltypen, die sich in ihren Eigenschaften teilweise stark unterscheiden.

© arsdigital / Fotolia.com
© arsdigital / Fotolia.com

Die Designlinien Scala und Linea werden ausnahmslos aus dem Edelstahl 18/10 gefertigt. Dies bedeutet, dass 18 % der Legierung aus korrosions- und rostfreiem Chrom und 10 % aus säurebeständigem Nickel gefertigt sind. Daher ist dieser Edelstahl auch für Badaccessoires das richtige Material, denn Feuchtigkeit und sogar aggressive Reinigungsmittel werden häufig verwendet, können dem Stahl aber kaum etwas anhaben. Die spielend zu reinigende Edelstahloberfläche widersteht dank des Nickelanteils sogar Säuren wie z.B. Zitronensäure. Diese wird Reinigungsmitteln häufig als Kalklöser beigesetzt und kann auf Dauer Oberflächen angreifen.

Badaccessoires – Vielfalt ganz anders

Kunden freuen sich bei der Wahl zeitloser Badaccessoires des Designschmiede über die große Vielfalt. Es erscheint faszinierend, welch Formenreichtum sich selbst aus einer begrenzten Materialzusammenstellung ergibt, die vor allem auf Glas und Edelstahl setzt. Detailverliebte Designliebhaber entdecken in jeder Serie neue Akzente, von denen sich viele durchaus kombinieren lassen. So ist beispielsweise der Seifenspender von Zack Mobilo mit einem daneben hängenden Handtuchhalter von Zack Scala kompatibel, ohne dass ein optischer Bruch entsteht. Die Kombinationsmöglichkeiten sind groß und ermöglichen es, individuelle Wünsche ganz nach freier Fasson umzusetzen.

© pic-unique / Fotolia.com
© pic-unique / Fotolia.com

Linea und Scala – zwei Wege puristischer Gestaltung

Zwei neue Serien des Unternehmens, die optisch nicht unterschiedlicher sein könnten, sind Zack Linea und Scala. Obwohl beide selbstverständlich aus hochwertigem 18/10 Edelstahl gefertigt und sich in Hinsicht auf Ihre Verarbeitung und Funktionalität ebenbürtig sind, geht das Design doch zwei ganz unterschiedliche Wege.

Zack Linea ist durch filigrane, aber dennoch harte Kanten und Ecken charakterisiert, die eine klare Linie erschaffen. Ob Toilettenpapier- oder Handtuchhalter – die Geradlinigkeit setzt Akzente und grenzt die unterschiedlichen Badbereiche voneinander ab. Dennoch wird durch die filigrane Verarbeitung und die Kombination mit Glas die Leichtigkeit bewahrt. Alle Produkte der Serie Zack Linea sind sowohl in der glänzenden MirrorPolish Edelstahloberfläche wie auch in ihrem Pendant, dem matten HairlinePolish zu finden.

Demgegenüber stehen die glänzenden Edelstahlprodukte der Serie Scala, die mit runden und geschwungenen Formen eine fließende Ästhetik erschaffen, jedoch nicht aufdringlich erscheinen. Verspieltheit wäre zu viel des Guten, denn die puristische Linie bleibt durchaus bestehen.

Die Befestigung nach Wunsch

Häufig wird die Auswahl formschöner Badaccessoires auch durch die Befestigungsmethode eingeschränkt. Dann heißt es: Das Modell A kann nur mit Schrauben und Dübeln fest in der Wand verankert werden, während das Modell B nur mit einer Klebevorrichtung ausgestattet ist. Schade nur, wenn der Kunde sich das Modell A wünscht, jedoch vor allem wegen den teuren Fliesen im eigenen Bad eine Abneigung gegen Bohrer und Schraube hegt.

zack-cox-edelstahl-handtuchhaken-selbstklebend-dreieckKleben statt Bohren

Die Klebevorrichtung ist ohne Dreck und Lärm in wenigen Minuten angebracht und kann auch ohne hässliche Rückstände wieder entfernt werden, sodass das Produkt mehrfach einen neuen Platz im Badezimmer finden kann. Praktisch für all jene, die gerne mal eine Veränderung vornehmen, denn so kann die Seifenschale in der Dusche bequem umpositioniert werden. Obwohl die Klebevorrichtungen immer stärkere Belastungen aushalten, tragen sie doch nicht die Lasten wie eine Schraubverbindung. Während dies bei einem Seifenspender jedoch unproblematisch ist, kann es bei einem Handtuchhalter an dem sich versehentlich eine Person festhält schon einmal zu einer unerwünschten Verselbständigung kommen. Bei den Produkten der Serien Zack Linea und Scala bleibt dies der freien Wahl überlassen. So kann jedes Modell stets mit der gewünschten Befestigungsmethode im heimischen Bad seinen Platz finden.